Ersatzteil-Hotline. Rufen Sie uns an. +49 2681 8000 - 50

Dieselupdate - Probleme nach dem Diesel-Update?

Diesel Update

Der Abgas-Skandal scheint mit einem einfachen Update seitens VW erledigt zu sein. Die Software wird beim Werkstatt besuch aufgespielt und zack ist Ihr Diesel wieder sauber. Oder etwa nicht?

Viele Fahrer stellen schon nach kurzer Zeit die ersten Nebenwirkungen fest, ein ruckeln im Motor, erhöhter Verbrauch oder sogar das blinken der Motorkontrollleuchte. Da fragt man sich doch was eigentlich dieses ominöse Update bewirkt?

Einfach erklärt macht das Update folgendes:
Der Verbrennung wird im ersten Schritt mehr Kraftstoff zugeführt und es wird mit höherem Druck eingespritzt. Nach der erst Einspritzung folgt eine Nachspritzung um noch mehr Kraftstoff hinzuzuführen und somit den Verbrennungsvorgang heißer zu machen. Je heißer verbrannt wird, desto weniger Ruß wird ausgestoßen. Klingt erst mal gut. Bis man sich den zweiten Schritt anschaut. Denn wenn mehr verbrannt wird und weniger ausgestoßen werden soll muss das Zeug irgendwo hin.
Also führt der Diesel einen erhöhten Teil des Abgases in die Abgas-Rückführung.

Dieser ganze Vorgang verursacht ein folgenschweres Problem. Durch eine erhöhte Rückführung wird mehr Ruß und Asche durch den Dieselpartikelfilter und das AGR-Ventil geleitet. All das hat zur Folge, dass der komplette Motor verdreckt und irgendwann die Ventile und Filter dichtmachen.

Was wohl so eine Reinigung und Erneuerung dieser ganzen Bauteile kostet? Wir möchten es oft gar nicht wissen. Was also tun um dem vorzubeugen? Wir empfehlen einen Dieselzusatz mit dem Kraftsoff zu verwenden um den Dieselpartikelfilter im Fahrbetrieb zu reinigen. Eine vollständige Lösung des Problems bieten diese Zusätze zwar nicht aber Sie verlängern die Lebensdauer aller betroffenen Teile enorm.

Sprecht uns einfach an, wir helfen gerne bei allen Problemen weiter!